Meine lieben Leser

Freitag, 24. Oktober 2014

Herbstfluss

 Der Strom trug das ins Wasser gestreute
 Laub der Bäume fort. -
Ich dachte an alte Leute,
 Die auswandern ohne ein Klagewort.
 Die Blätter treiben und trudeln,
 Gewendet von Winden und Strudeln
 Gefügig, und sinken dann still. -
Wie jeder, der Großes erlebte,
 Als er an Größerem bebte,
 Schließlich tief ausruhen will.
Mit diesem Gedicht aus dem WWW und Herbstkarte
möchte ich mich
einfach mal wieder bei euch melden.
Ich weiß, es war in vergangener Zeit hier sehr ruhig,
aber ich hatte / habe meine Gründe dafür.
Ich wünsche all meinen Lesern
eine schöne Herbstzeit.
Liebe Grüße
Margrit

1 Kommentar:

  1. Da muss ich doch mal einen Kommentar dalassen. ;O)
    Ich finde Deine Herbstkarte sehr schön und das Gedicht passt gerade richtig.

    Ich drück Dich, liebe Grüße, Nefer ♥

    AntwortenLöschen